Weingut Scholtens - Haus + Weinkeller


Unser Weingut ist in einem historischen Sandsteingebäude in der kleinen Ortschaft Fatschenbunn beheimatet Das historische Gebäude hat eine bewegende Geschichte hinter sich, von der leider nur wenig dokumentiert ist. Im Jahr 1702 kaufte Karl Friedrich Voit Graf von Rieneck das einstige Rittergut. Das Rieneckgeschlecht besaß damals viele Besitztümer, wie Burg Rieneck, Burgsinn oder Burg Gaillenreuth. Die “Rieneckstraße“ erinnert auch heute noch an die damaligen Eigentümer.

Die Besiedelung der Ortschaft konnte bis in die Jungsteinzeit ca 6000v. Chr. bewiesen werden. 1933 gehörte Vatzenbrunn einem Herrn Namens Vazzo, vielleicht daher der Name “Fatschenbrunn“. 1680 gab es eine bedeutende Glasproduktionsstätte, die später nach Fabrikschleichach verlegt wurde.

Mündlich überliefert ist, dass unser Haus irgendwann abbrannte und neu aufgebaut wurde. Dass der alte Gewölbekeller von seinen Abmaßen nicht so recht zum jetzigen Sandsteinhaus passen mag, bestätigt diese Überlieferung. Der Keller stammt vermutlich aus dem 17. Jhd. und besaß einen eigenen Brunnen, der aber leider zugeschüttet wurde. Die Baustruktur zeigt, dass das Haus linksseitig mal verlängert wurde. Alte Karten von 1800 zeigen das Haus auch noch deutlich kürzer. Im Sandsteinhaus sind die Fachwerkinnenwände und Lehmdecken in traditioneller Stakholzbauweise noch vollständig erhalten und von uns in mühsamer Handarbeit größtenteils restauriert worden. Die jetzige Weinstube war einst der Schulsaal von Fatschenbrunn. So einige Fatschenbrunner können sich noch daran erinnern, hier gebüffelt zu haben.

Im Jahr 1993 erweiterten wir unser Weingut um ein Kellergebäude für Tankkeller, Flaschenlager und Arbeitsräume. Möglichst unauffällig in den Berg hineingebaut, nutzt das Bauwerk mit dicken Grasdach die natürliche Isolation und kommt ohne Kühlagregate aus. Ein Absaugsystem mit Frischluftzufuhr sorgt dafür, dass wir auch zur Hauptgärzeit den Tankkeller sicher betreten können. Damit der Gewölbekeller für unsere Holzfässer genutzt werden kann, gibt es einen Verbindungstunnel zwischen dem neuen Keller und Gewölbekeller.

Grundriss:


Der Tankkeller:




Das Flaschenlager:






Der Arbeitsraum:








Die Weinstube:






 
 
 
Erfahren Sie mehr über ...

-Restzucker
Restzuckerwerte unserer
derzeit verfügbaren Weine:

1 g/l
min: 0,0 g/l
max: 5,5 g/l

NUR FÜR KURZE ZEIT!
GÄSTEBUCH | KONTAKT | IMPRESSUM | AGB | VERSANDKOSTEN | DATENSCHUTZ |