alle Weine   ['drai] Schatzkammer   Sekt   Probierpaket



2017er
Portugieser
Weißherbst
Zeller Schloßberg
trocken

Qualitätstufe:

Preis pro Flasche:6,90€ incl. 19% Mwst.
Füllmenge:1,00 Liter
Artikel-Nr:0265

enthält Sulfite
6,90 €
Schlegelflasche
1.00 Liter
lieferbar

Geschmacksprofil:
Süße:
trocken             süß
Säure:
mild               betont
Frucht:
neutral   aromatisch
Körper:
leicht            kräftig

Technisches Profil:
Alkohol: 10,2 %VOL
Säure: 5,5 g/l
Restzucker: 0,1 g/l
gelesen mit: 75 °Oechsle
Ertrag: 55 hl/ha
Angereichert: nein
Schönungsmittel: naturbelassen - keine geschmackliche Veränderung durch Schönungsmittel
Vegan hergestellt: ja
Sortenrein: 100%
Jahrgangsrein: 100%
Flasche: Schlegelflasche
Verschluss: technischer Zweischeiben Echtkork

Der Weißherbst:

Eine Sonderstellung unter den Roséweinen nimmt der Weißherbst ein. Anders als beim Rotwein, wird beim Weißherbst auf die Maischegärung verzichtet, wodurch er nur eine zart Rosa Farbe bekommt und keine Gerbstoffe hat. Vereinfacht ausgedrückt: Der Weißherbst ist ein Weißwein aus blauen Trauben! Der edle Weißherbst, der sortenrein ausgebaut werden muss, darf nicht mit einfachen Rotling verwechselt werden, da beim Rotling weiße und blaue Trauben gemischt werden. Auch wenn der Weißherbst selten ist, wird er als hochwertiger Wein angesehen und hat einen großen Liebhaberkreis!

Die Rebsorte Portugieser:
Der fränkische Portugieser gedeiht auf Gipskeuper sehr prächtig. Dort ergibt er einen leichten, milden Schoppenwein von schöner Farbe. Sauber ausgebaut ist der Portugieser ein hervorragender Rotwein und viel besser als sein Ruf. Unser Tip!

Der Jahrgang 2017:
Das Weinjahr 2017 war von Wetterkapriolen geprägt. Trotz anfänglicher Wasserknappheit startete der Austrieb dank warmen März recht früh. Spätfroste im April sorgten dann aber widerum für Frostschäden in manchen Anlagen. Das Hin- und her setzte sich im Sommer fort. Die warmen Tage schalteten die Reben in den Turbomodus, dafür sorgten die nassen Tage für Krankheitsdruck. Die Weinlese startete so dann relativ früh und konnte wie schon das restliche Jahr mit sehr warmten Tagen, wie auch mit verregneten Tagen dienen. Alles in allem ist der Jahrgang leicht überdurchschnittlich, sowohl in Menge als auch in Qualität, was uns leichte, elegante Weine bescherte. Durch extreme Ertragsreduzierung und Selektion konnten sogar fürs Premiumsegment ein paar außergewöhnlich gehaltvolle Weine entstehen.

Die Lage Zeller Schloßberg:
Malerisch schmiegt sich das Örtchen Zell am Ebersberg an den Schloßberg - eine kegelförmige Erhebung, die urkundlich belegt schon 1275 mit Reben bepflanzt wurde. Da Zell einst ein wichtiger Durchgangsort für Reisende war, thronte eine mächtige Burg auf dem Gipfel des Schloßbergs. Heute findet man nur noch Mauerreste von der Burg, die Reben werden aber nach wie vor dort angebaut. Besonders die steile Südlage des aus reinem Keuper bestehenden Schlossberges ist begehrt, daher bauen wir dort unsere Spitzensorten Riesling und Spätburgunder an.

Dieser Wein stammt von folgenden Weinbergen:
Sorte: Portugieser
Lage: Zeller Schloßberg
Größe: 2591m²
Pflanzjahr: 1985
Bearbeitung: Direktzug
Steigung: steil
Unser Weinberg auf Google-Maps



   einfache Schoppenweine
   hochwertige Schoppenweine
   Exzellente Weine für jede Gelegenheit
   ausgezeichnete Spitzenweine für Genießer
   die Premiumklasse für den besonderen Anlass
 
 
 
Erfahren Sie mehr über ...

-Restzucker
Restzuckerwerte unserer
derzeit verfügbaren Weine:

0,6 g/l
min: 0,0 g/l
max: 4,7 g/l
GÄSTEBUCH | KONTAKT | IMPRESSUM | AGB | VERSANDKOSTEN | DATENSCHUTZ |