Schnecke
Schnecke

Burgen, Schlösser und Ruinen

Die Region bietet viele sehenswerte Burgen, Schlösser und Ruinen, besonders in den Haßbergen. Folgend eine kleine übersicht:

Schloß Eyrichshof

Schloss EyrichshofEine märchenhafte Schloßanlage, die bereits seit dem 14. Jhd. im Besitz des Adelsgeschlechts Rotenhan ist und noch stets von ihm bewohnt wird.
Lage: nördlich von Ebern in den Haßbergen
Schloß Eyrichshof

Burgruine Rotenhan

Burgruine RotenhanDiese besonders sehenswerte und sehr bekannte Burgruine gehört zu den seltenen Felsburgen und ist nur ca. 1 km vom Schloß Eyrichshof entfernt. Große Teile der Burg wurden aus dem Fels herausgeschlagen. Leider wurde die Burg, die bis heute der Familie Rotenhan gehört, schon im 14. Jhd. zerstört, die außergewöhnliche Form und Lage der Ruine machte sie auch in Esoterikerkreisen beliebt. Sehenswert ist diese außergewöhnliche Anlage auf jeden Fall und kann jederzeit frei besichtigt werden.
Lage: nördlich von Ebern in den Haßbergen (Nähe Ort Eyrichshof)
Ruine Rotenhan

Burg Lichtenstein

Burg LichtensteinEine sagenumwobene Burg(ruine). Große Teile sind sehr gut erhalten und werden noch bewohnt. Sehenswert sind aber die Ruinen der Nordburg, die aufwändig auf zerklüfteten Felsen gebaut wurde. Die Ruine wurde vom Landkreis umfangreich restauriert. Unterhalb der Ruine ist ein Felslabyrinth, dass bis heute noch von vielen Sagen umschwirrt wird (zB. Tränenfelsen, Schamanenkopf oder Schneidersloch)
Die Besichtigung der Ruine ist im Sommer von 10-19.00 Uhr und im Winter von 10.00-17.00Uhr möglich und ist kostenlos. Führungen können für einen kleinen Pauschalbetrag gebucht werden bei: Horst Ruhnau, Tel. 09535/602.
Nur ca. 500 m vom Lichtenstein entfernt befindet sich der Teufelsstein - eine sehr kleine Burgruine, die ebenfalls wie Rotenhan, zu den seltenen Felsburgen gehört.
Lage: ca. 6 km nördlich von Ebern in den Haßbergen
Burg Lichtenstein, Teufelsstein

Burgruine Altenstein

Burgruine AltensteinNur einige Kilometer von Lichtenstein entfernt lohnt sich die Besichtigung der mächtigen Burgruine von Altenstein. Auf einen Felsen gebaut thront die Burgruine imposant über das schmucke örtchen Altenstein.
Besonders die Reste der spätgotischen Kapelle auf der Felspitze ist ein beliebtes Fotomotiv. Die Anlage kann tagsüber frei besichtigt werden.
Lage: ca. 10 km nördlich von Ebern in den Haßbergen (Nähe Lichtenstein)
Ruine Altenstein

Schloss Burgpreppach

Schloss BurgpreppachEine prächtige Schlossanlage, die durch die außergewöhnliche Lage im Zentrum des kleinen örtchens besonders imposant wirkt. An den Plänen des Schlosses aus dem 18 Jhd. hat Balthasar Neumann mitgewirkt.
Lage: ca. 10km nordöstlich von Königsberg
Burgpreppach

Burgruine Bramberg

Burgruine BrambergDie relativ gut erhaltene Burgruine der nicht allzu großen Bramburg steht auf einem erloschenen Vulkankegel. An den hohen Wänden der Ruine kann man sehr gut erkennen wie früher Decken in solche Bauten eingezogen wurden. Sehenswert sind auch die zwei Basaltsteinbrüche, die bis zur Ruine heranreichen.
Lage: ca. 5 km nordöstlich von Königsberg in den Haßbergen
Bramburg

Burgruine Rauheneck

Burgruine RauheneckViele Mauer- und Turmreste erinnern an eine einst imposante Burganlage. Leider ist die Ruine in der Vergangenheit schlecht gepflegt worden, aber seit einer Notsicherung vor einigen Jahren wieder frei zugänglich.
Wandertipp: Von Bramberg nach Rauheneck führt ein schöner Wanderweg durch den “Steinert“. Ein Felslabyrinth, das viele sogenannte Heilsteine enthält. Der Weg führt an der sehenswerten Mariengrotte vorbei mit schönen Felsformationen.
Lage: ca. 10 km nordöstlich von Königsberg in den Haßbergen
Rauheneck

Burgruine Königsberg

Burgruine KönigsbergDie einst mächtige Reichsburg mit großen Burggraben und Ringmauer thront imposant über dem als besonders sehenswert einzustufenden Städtchen Königsberg. 1168 wurde unter dem Staufenkaiser Friedrich Barbarossa mit dem Bau der Burg begonnen. Zwar stehen heute in der Burgruine einige Gebäude, diese wurden aber später wieder aufgebaut, da die eigentliche Burg im 18 Jhd. zerfiel. Ein herrliches Panorama über den historischen Stadtkern von Königsberg lohnt aber einen Besuch auf jeden Fall! Die Ruine ist frei zugänglich. Eine Gaststätte in der Ruine bietet gut bürgerliche Gerichte.
Ein Besuch der Altstadt ist Pflicht und haben wir hier getrennt aufgeführt.
Lage: ca. 7 km nördlich von Haßfurt in den Haßbergen
Burg Königsberg, Homepage der Stadt Königsberg

Bidnachweis:
  • Bilder von Dark Avenger, Lizenz GNU 1.2

Erfahren Sie mehr über ...

Ø-Restzucker

Restzuckerwerte unserer
derzeit verfügbaren Weine:
Ø 0,4 g/l
min: 0 g/l
max: 3,5 g/l