Schnecke
Schnecke

Filtrieren

Da der Wein nach der Gärung noch trüb ist (vergleichbar mit naturtrüben Apfelsaft), muss der Wein klar filtriert werden. Dies machen wir in mehreren Stufen mit einem sogenannten Schichtenfilter. In einem Schichtenfilter wird der Wein durch ca.5 mm dicke Papierfilter (40x40cm) gepresst. Diese Papierschichten gibt es in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlicher Porenstärke. Damit die feinste Schicht nicht sofort verstopft, fängt man mit einer groben Schicht an und arbeitet sich im letzten Gang kurz vor der Abfüllung bis zur EK-Schicht vor (EK=Entkeimung).

Erfahren Sie mehr über ...

Ø-Restzucker

Restzuckerwerte unserer
derzeit verfügbaren Weine:
Ø 0,4 g/l
min: 0 g/l
max: 3,5 g/l